Parken an der OsnabrückHalle

Die OsnabrückHalle (ehemals „Stadthalle Osnabrück“) ist ein traditionsreicher Veranstaltungsort im niedersächsischen Osnabrück. Diese erste Stadthalle wurde von 1899 bis 1901 im Auftrag der Aktiengesellschaft Osnabrücker Vereinshaus“ am Kollegienwall, kurz vor dem Neumarkt, erbaut. Sie fungiert als Austragungsort für Veranstaltungen und Feste.

Bild Osnabrückhalle

Während der 70er Jahre wurde eine Stadthalle geplant und der Bau erfolgte anschließend im Garten des Osnabrücker Schlosses. Am 12. Januar 1979 erfolgte die vier Tage andauernde, offizielle Eröffnung der Stadthalle Osnabrück der etwa 50.000 Besucher beiwohnten. Im Jahr 1996 begann die Erweiterung der Stadthalle mit dem Bau eines Veranstaltungsfoyers im Erdgeschoss, sowie des Kongress-Saals im ersten Obergeschoss.

Acht Jahre später wurde die Stadthalle Osnabrück in „OsnabrückHalle“ umbenannt. Sie wird für Kongresse, Tagungen, Präsentationen, Kulturveranstaltungen und gesellschaftliche Ereignisse verwendet.

Die OsnabrückHalle wurde von März bis September 2013 aufwändig saniert. In diesem Bauabschnitt entstanden im Erdgeschoss u. a. drei neue Tagungsräume, ein strukturiertes Foyer mit einer neuen Garderobenanlage sowie zwei Aufzüge, die direkt bis auf die Empore ins zweite Obergeschoss fahren.

Der Europasaal im ersten Obergeschoss wurde ebenfalls baulich vollständig saniert und erhielt neben einer komplett erneuerten Bühnentechnik auch eine zeitgemäße Licht- und Lautsprecheranlage. Eine imposante Glasfassade in Dreifachverglasung mit freiem Blick auf den Schlossgarten erstreckt sich vom Erdgeschoss bis ins zweite Obergeschoss. Stationäre Theken im gesamten Haus, eine freundliche und helle Innengestaltung sowie moderne Technik in allen sanierten Bereichen ergänzen diesen ersten Abschnitt, mit dem die OsnabrückHalle bereits komplett barrierefrei geworden ist. Im Sommer 2014 wurden ergänzend die Künstlergarderoben und der Verwaltungstrakt mit der angrenzenden Fassade saniert.

Wer einen Parkplatz in der Nähe der OsnabrückHalle sucht, der muss oftmals länger suchen. Mit der Parkplatz-App ampido findet man nun auch im Handumdrehen einen Parkplatz in direkter Nähe. Per Knopfdruck auf der App, oder per Anruf beim Kundenservice, kann sich ein Parkplatz direkt an der Reeperbahn buchen lassen, den man nicht nur im Voraus reservieren kann, sondern der im Vergleich zu anderen Parkplätzen deutlich günstiger ist.

Jetzt Parkplätze anzeigen

Veröffentlicht in Osnabrück