Parken am Museum Ludwig

ludwigWer die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts bestaunen möchte, der muss im Museum Ludwig in Köln vorbeischauen. Auf der Domplatte direkt südlich vom Kölner Dom und dem Hauptbahnhof gelegen, beherbergt es eine Sammlung zeitgenössischer und moderner Kunst, sowie das Agfa Foto-Historama (Sammlung historischer Fotografie). Auf einer Ausstellungsfläche von rund 8.000m² ist es eines der bedeutendsten Museen Europas für Kunst der Gegenwart.

Die Expressionismus-Sammlung des Kölners Josef Haubrich war der Ausgangspunkt für ein Museum für Gegenwartskunst in Köln. Seine Sammlung wurde in das Wallraf-Richartz-Museum integriert und wurde im Laufe der Zeit mit weiteren Kunstwerken des 20. Jahrhunderts erweitert. Da sich die Sammler Peter und Irene Ludwig 1976 dazu entschieden ihre über 350 Werke große Pop-Art Sammlung der Stadt Köln zu spenden, wurde das Museum Ludwig im selben Jahr gegründet. Dieses blieb weiterhin in den alten Räumen, in denen heute das Museum für Angewandte Kunst untergebracht ist. Weitere Schenkungen des Ehepaares Ludwig betrafen eine umfangreiche Sammlung von Werken der Russischen Avantgarde und schließlich mehrere hundert Werke von Pablo Picasso, die ursprünglich als Dauerleihgaben zur Verfügung gestellt wurden.

Durch die Stiftung hunderter Werke, nahm das Sammler-Ehepaar Ludwig auch nachhaltigen Einfluss auf die Entwicklung des nach ihnen benannten Museums. Dadurch kam auch der Entwurf eines Neubaus für das Wallraf-Richartz-Museum, das Museum Ludwig und die fotografische Sammlung des Agfa-Photo-Historama zustande.

Am 6. September 1986 wurde dann ebendieser Neubau eröffnet, der von den Kölner Architekten Busmann und Haberer entworfen wurde. In einer eigens dafür errichteten Halle wurden Lichtführung und Materialien entwickelt und getestet. Seit 1983 ist diese Simultanhalle selbst ein Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst. Dadurch wurde die Simultanhalle beiläufig auch zu einem wichtigen Ort des kulturellen Lebens in Köln.

Wer einen Parkplatz in der Nähe des Bahnhof München Ost sucht, der muss oftmals länger suchen. Mit der Parkplatz-App ampido findet man nun auch im Handumdrehen einen Parkplatz in direkter Nähe. Per Knopfdruck auf der App, oder per Anruf beim Kundenservice, kann sich ein Parkplatz direkt am Bahnhof München Ost buchen lassen, den man nicht nur im Voraus reservieren kann, sondern der im Vergleich zu anderen Parkplätzen deutlich günstiger ist.

 Jetzt Parkplätze anzeigen

Veröffentlicht in Köln